FES Kalifornische Blütenessenzen:

Bereits in den 70-er Jahren begann eine Gruppe junger Wissenschaftler um den Mathematiker Richard Katz in Kalifornien damit, mit großer Genauigkeit dort heimische Pflanzen im Sinne von Dr. Bach auf deren Wirksamkeit zu überprüfen. Diese Gruppe, heute bekannt als Flower Essence Society (FES), veröffentlichte schon 1978 eine erste Gruppe von Heilblütenessenzen, die damals 24 Substanzen umfaßte. Bis heute ist daraus eine international anerkannte "Heilblütenfamilie" aus 103 Pflanzen geworden. Zum Erfolg dieser Forscher und ihrer Blütenessenzengruppe trug mit Sicherheit auch bei, dass Mitglieder daraus an kalifornischen Universitäten Doktorarbeiten über die Wirksamkeit verfaßten, die von den Unis Bestnoten erhielten.

FES Kalifornische Blütenessenzen

Sortieren nach: